Tutorien für Arduino/fahrnet/de

Elektronische Bauteile

Elektronische Bauteile benötigen wir, um physikalische Ereignisse zu beeinflussen oder erst gar sichtbar zu machen.

Dabei unterscheiden wir zwischen aktiven und passiven Bauteilen. Für unserer Experimente benutzen wird beide Kategorien wobei ich im Folgenden zunächst nur auf die passiven Bauteile eingehen werden, die meinem kleinen Starter-Kit beigefügt wurden.

Inhalt

  • Der Widerstand
  • Die Leuchtdiode - LED
  • Der temperaturabhängige Widerstand - NTC

  • Der Widerstand

    Ein Widerstand ist ein passives Bauteil und beeinflusst den Fluss der Elektronen in einer elektronsichen Schaltung. Je größer der Widerstand, umso weniger Elektronen
    können fließen; je kleiner der Widerstand, umso mehr Elektronen können fließen.
    Der Widerstandswert wird in Ohm angegeben und ist bei jedem Bauteil fest, daher wird auch vom Fest-Widerstand gesprochen. Klassische Bauteile werden mit einer Farbskala versehen. Aus dieser kannst du den Wert bestimmen. Wie das geht, kannst du im Kapitel "Kompendium" nachlesen.



    Das Schaltungssymbol, welches du in Schaltplänen wiederfinden wirst sieht so, oder so ähnlich aus. Widerstände haben zur einfachen Identifikation die Referenz "R" und eine fortlaufenden Nummer. dazu findest du in der Regel auch eine Wertangabe.

    Zum Seitenanfang

    Die Leuchtdiode - LED

    Eine Leuchtdiode, oder der englischsprachige Begriff "light emitting diode" - daher die Abkürzung LED) ist ein aktives Bauteil. Sie sendet Licht aus und es gibt sie in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Farben.



    Das Schaltungssymbol, welches du in Schaltplänen wiederfinden wirst sieht so, oder so ähnlich aus. Dioden haben zur einfachen Identifikation die Referenz "D" und eine fortlaufenden Nummer.



    Eine LED läßt den Strom nur in eine Richtung fließen und muss daher immer richtig herum gepolt angeschlossen werden.

    Eine LED darf nur mit einem Widerstand, der in Reihe angeschlossen ist betrieben werden. Andernfalls kann die LED durch einen zu großen Strom zerstört werden.

    Zum Seitenanfang

    Der temperaturabhängige Widerstand - NTC

    Der temperaturabhängige Widerstand ändert im Vergleich zum Widerstand, der Eingangs erwähnt wurde seinen Widerstandswert in Abhängigkeit zur Umgebungstemperatur. Damit hat er einen veränderlichen Wert der aber zu jeder Temperatur bekannt ist. Damit läßt sich mit diesem Bauteil indirekt zum
    Beispiel die Raumtemperatur messen. Für zukünftige Experimente werden wir ein Bauteil mit negativem Temperaturkoeffizienten verwenden. Ein negativer Koeeffizient bedeutet, dass mit zunehmender Temperatur der Wert des Widerstands immer kleiner wird.
    Umgekehrt wird der Wert des Widerstands größer, je kälter es wird. Daher auch die Abkürzung NTC. Diese steht für den englischsprachigen Begriff "negative temperature coefficient".

    Zum Seitenanfang